Ladeeinheitensicherung (Fässer auf Palette) Drucken

lasit_8sNeue Ladeeinheitensicherung - in 8 Sekunden angelegt! -

Zur einfachen und schnellen Befestigung von Ladeeinheiten auf Palette, z.B. für Kunststoff und Stahlfässer.

 

lasit_Neue Ladeeinheitensicherungen für den Transport chemischer Produkte in 200 Liter Stahlfässern

Eine globale Wirtschaft ist auf einen störungsfreien Austausch von Gütern angewiesen. Mangelnde oder fehlende Ladungssicherung auf Fahrzeugen bedeutet nicht nur ein hohes Unfallrisiko, sie verursachen auch beträchtlichen betriebs- und volkswirtschaftlichen Schaden, denn durch jeden Schaden werden Ressourcen verschwendet.
Schadensverhütung ist wirtschaftlich notwendig und bedeutet gleichzeitig aktiven Umweltschutz.

Die Praxis zeigt, dass fast siebzig Prozent aller gepackten Übersee-Container, Wechselbehälter, Straßen- und Schienenfahrzeuge oder sonstige Beförderungseinheiten Mängel in der Verladeweise und Ladungssicherung aufweisen. Eine der Verpackungen, die dem Transportgewerbe immer wieder große Probleme bereiten, sind Fässer. Zum Beispiel sind 200 Liter Stahlfässer wegen Ihres hohen Massenschwerpunktes nicht standfest. Bei Bremsmanövern stellen ungenügend gesicherte, auf einer Ladefläche zu transportierende Stahlfässer ein hohes Gefahrenpotential dar. Vor allem wenn der Inhalt ein gefährliches Gut darstellt, ist von kundiger Kontrollbehördenseite mit entsprechenden Strafmaßnahmen zu rechnen.

Mit den von LASITEC® entwickelten und vom Prüflabor des IfV (Institut für Verpackungstechnik) an der Uni Dortmund geprüften Fassverzurrungen ist es gelungen mit einem, zwei, drei und vier 200 Liter Stahlfässern auf EUR- oder CP3- Paletten verkehrstaugliche Ladeeinheiten zu bilden.
Es wird der Nachweis erbracht, dass die im Straßenverkehr auftretenden Wirkungen von Beschleunigungs- oder Verzögerungskräften mit einfachen Mitteln beherrschbar sind.

Bei der Fassverzurrung Typ SFV1 für ein Fass auf einer Palette erfolgt dies durch eine spezielle am Fass anliegenden, vertikal nach unten zur Palette gerichteten Führung eines neu entwickelten Verzurrbandes mit Y-Verzweigung. Die mittels manueller Spannwerkzeuge aufgegebenen hohen Bandspannungen bewirken Kraftwirkungen, die unmittelbar in eine Erhöhung der Reibkraft zwischen Fassboden und Palette umgesetzt werden.

An vier Umlenkpunkten am Fassboden wird Formschluss zwischen Fass, Verzurrband und Palettenoberboden hergestellt. Damit wird das Fass gegen Verschieben und Kippen gesichert. Die unter dem Fassboden befindlichen Palettenbretter sind überwiegend auf Druck beansprucht.

Bei der Fassverzurrung Typ SFV2 werden zwei Fässer auf einer Palette an den Palettenrändern positioniert. An zwei Umlenkpunkten pro Fassboden wird Formschluss zwischen Fass, Verzurrband und Palettenoberboden hergestellt. Eine durch Schlaufen geführte Horizontalbindung über beide Fässer reduziert das Kippmoment.

Jedes der Fässer ist damit ausreichend gesichert.

lasit_8s_2Ergebnisse (Auszug aus dem Prüfbericht):
"Die Ladeeinheitensicherung eines Stahlfasses auf einer EUR-Palette mit der LASITEC®-Stahl-Fass-Verzurrung Typ SFV 1 bzw. zwei Stahlfässern auf einer EUR-Palette mit der LASITEC®- Stahl-Fass-Verzurrung Typ SFV2 ist bei ausreichender Vorspannung für die Transportmittel LKW, LKW mit Auflieger im kombinierten Eisenbahnverkehr, sowie Eisenbahnwaggon uneingeschränkt geeignet. Für den reinen Straßengüterverkehr ist eine ausschließlich formschlüssige Ladungssicherung von LASITEC®- gesicherten Fass-Ladeeinheiten zulässig. Bei größeren Kippmomenten (z.B. bei 4g) sind zusätzliche Ladungssicherungsmaßnahmen gegen Kippen erforderlich".
 

Erläuterungen:
Bei Einsatz der LASITEC®- Stahl-Fass-Verzurrung TYP SFV 1 oder 2 muss ausschließlich mit der Palette selbst Formschluss zu anderen Ladeeinheiten, der Bord- oder Seitenwand hergestellt werden. Ein Ausfüllen der Freiräume rund um das Fass ist bei Transporten auf der Straße nicht erforderlich. Auch ist es unerheblich, ob die EUR-Palette längs- oder quer zur Fahrtrichtung auf das Fahrzeug positioniert wird.

Erst bei größeren Kippmomenten, wie dies bei älteren Verschiebemethoden von Bahnwaggons ohne Langhubstoßdämpfer vorkommen kann, sind Niederzurrungen oder Formschlussbildung mit der Ladeeinheit gefordert.

Die LASITEC®- Stahl-Fass-Verzurrungen Typ SFV 1 und 2 können sowohl als Einweg- Verzurrsystem unter Verwendung eines Standard-Spannwerkzeuges für 50 mm Gurtband ausgeführt werden, als auch als Mehrweg- Verzurrsystem mit einer Gurtratsche ausgestattet sein.

Nachfolgend finden Sie detaillierte Informationen zu unserer LASITEC®- Stahl-Fass-Verzurrung Typ SFV 1 und 2. Auf Wunsch erhalten Sie Informationen zur Ladeeinheitensicherung für drei und vier 200 Liter Stahlfässer auf CP3-Palette mittels unserer LASITEC®- Stahl-Fass-Verzurrung Typ SFV 3 und 4. Sämtliche Fassverzurrungen der Typen SFV sind bereits mehrfach erfolgreich geprüft wurden. Für alle Typen sind Verpackungseinheiten und Prüfungsergebnisse auf Anfrage abrufbar.

SFV1_BZ

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bezugsmöglichkeiten
Mustereinheit (als DPD Paket für Ihren Testbedarf) für die Fassverzurrung eines 200Liter Stahlfasses auf einer EUR-Palette
bestehend aus:


1 System Fassverzurrung LASITEC® TYP SFV1 EW (Einweg)
1 System Fassverzurrung LASITEC® TYP SFV1 MW (Mehrweg)
Incl. ausführliche Bedienungsanleitungen und Prüfbericht mit Prüfzeugnis.
Art. Nr. L1011310141

Verpackungseinheiten (als DPD Paket für Ihren Erstbedarf)
für die Fassverzurrung eines 200Liter Stahlfasses auf einer EUR-Palette
1 Verpackungseinheit = 100 Systeme
Fassverzurrung LASITEC® TYP SFV1 EW (Einweg)
Art. Nr. L1011310110
1 Karton à 100 Stk., ca. 30 kg
1 Verpackungseinheit = 1 Stück

Schwergutspanner für Einweg LASITEC® Systeme
Art. Nr. R3100557000
1 Karton à 1 Stk., ca. 2,5 kg
1 Verpackungseinheit = 40 Systeme

Fassverzurrung LASITEC® TYP SFV1 MW-212 (Mehrweg)
Art. Nr. L1011310120
1 Karton à 40 Stk., ca. 30 kg

SFV2_BZ

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bezugsmöglichkeiten
Mustereinheit (als DPD Paket für Ihren Testbedarf) für die Fassverzurrung zweier 200Liter Stahlfässer auf einer EUR-Palette bzw. CP3-Palette
bestehend aus:


1 System Fassverzurrung LASITEC® TYP SFV2 EW (Einweg)
1 System Fassverzurrung LASITEC® TYP SFV2 MW (Mehrweg)
Incl. ausführliche Bedienungsanleitungen und Prüfbericht mit Prüfzeugnis.
Art. Nr. L1011310241

Verpackungseinheiten (als DPD Paket für Ihren Erstbedarf)
für die Fassverzurrung zweier 200Liter Stahlfässer auf einer EUR-Palette bzw. CP3-Palette
1 Verpackungseinheit = 30 Systeme

Fassverzurrung LASITEC® TYP SFV2 (Einweg)
Art. Nr. L1011310211
1 Karton à 30 Stk., ca. 23 kg
1 Verpackungseinheit = 1 Stück

Schwergutspanner für Einweg LASITEC® Systeme
Art. Nr. R3100557000
1 Karton à 1 Stk., ca. 2,6 kg
1 Verpackungseinheit = 18 Systeme

Fassverzurrung LASITEC® TYP SFV2 MW (Mehrweg)
Art. Nr. L1011310221
1 Karton à 18 Stk., ca. 29 kg

Weitere Verpackungseinheiten für Großverbraucher auf Anfrage.
Alle Produkte inkl. ausführlicher Bedienungsanleitungen.